Formel 1 möchte an die Börse

Aufmacherbild

Bernie Ecclestone fasst wieder einen Börsengang der Formel 1 ins Auge. Nachdem der 82-Jährige im Vorjahr eine solche Maßnahme noch verhindert hat, ist er für die kommende Saison nicht abgeneigt, diesen Schritt zu gehen. "Im vergangenen Jahr dachte ich, dass die Märkte nicht bereit wären. Aber jetzt wird es wahrscheinlicher, dass sich eine Gelegenheit bieten könnte", sagt der Brite. Ob und wie der Börsengang umgesetzt wird, soll sich in den nächsten drei Monaten entscheiden.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen