Wolff zweifelt F1-Nachtanken an

Aufmacherbild

In puncto Aufhebung des Nachtank-Verbots meldet sich Mercedes-Motosportchef Toto Wolff zu Wort und relativiert die von der Formel-1-Strategiegruppe für 2017 geplante Reform. "Wir werden uns das anschauen, ob wir Nachtanken und Reifenwechsel in der gleichen Zeit erledigen können, in der jetzt nur die Reifen gewechselt werden - zwei bis drei Sekunden", erklärt der Österreicher gegenüber der der BBC. "Das könnte spektakulär sein. Wenn es aber zu teuer ist, werden wir es lassen", meint Wolff.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen