Schrecksekunde für Arrivabene

Aufmacherbild
 

Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene erlebt beim ersten freien Training zum Großen Preis von Österreich in Spielberg eine Schrecksekunde. Der Italiener will nach dem technischen Problem am Auto von Sebastian Vettel vom Kommandostand in Richtung Garage laufen, übersieht jedoch den Williams von Felipe Massa. Der Brasilianer reagiert schnell und legt eine Vollbremsung vor Arrivabene hin. Nach dem freien Training bedankt sich der Scuderia-Chef bei Massa per Handshake.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen