Ecclestone steht zu Nürburgring

Aufmacherbild

Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone will auch im kommenden Jahr Rennen am finanziell angeschlagenen Nürburgring veranstalten. "Ich stehe im Augenblick in Verhandlungen mit den Verantwortlichen am Nürburgring", sagt der Formel-1-Geschäftsführer in einem Interview der "Rhein-Zeitung". Ziel sei es "das Rennen 2013 am Ring durchzuführen". Sanierungsgeschäftsführer Schmidt betonte zuletzt allerdings, dass man kein Antrittsgeld zahlen könne, weshalb ein Einlenken Ecclestones notwendig wäre.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen