Ecclestone erlässt 14 Millionen

Aufmacherbild
 

In den Verhandlungen um den Großen Preis von Deutschland (7.Juli) soll Formel-1-Boss Bernie Ecclestone laut "Bild" dem Nürburgring 14 Millionen Euro Antrittsgeld erlassen haben "Wir haben in kürzester Zeit eine Einigung mit Herrn Ecclestone erzielt. Über Details wurde Stillschweigen vereinbart", so der Sprecher der Insolvenz-Verwaltung, Pietro Nuvoloni. Ohne dieses Entgegenkommen wär der Große Preis von Deutschland auf dem insolventen Eifel-Kurs nicht möglich gewesen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen