Ecclestone gewinnt Verfahren

Aufmacherbild

Bernie Ecclestone gewinnt ein Zivilverfahren in London gegen die deutsche Constantin Medien AG, in dem es um 124 Millionen Euro an Entschädigungszahlungen ging. Er soll den ehemaligen Manager der bayrischen Landesbank bestochen haben, damit die Formel-1-Rechte billiger an den Investor CVC verkauft werden sollten. Constantin wäre an einem höheren Preis gewinnbeteiligt gewesen. Ecclestone steht noch der strafrechtliche Prozess in München bevor, für den das Urteil als richtungsweisend gilt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen