Milliardenbetrug von Ecclestone?

Aufmacherbild
 

Ein Bericht der BBC belastet den wegen Bestechung vor Gericht stehenden Formel-1-Boss Bernie Ecclestone schwer. Dank eines Deals soll der 83-Jährige 1,46 Milliarden an Steuern vermieden haben, berichtet der Sender am Montag. Stattdessen habe er den britischen Behörden nur 12,15 Millionen gezahlt. Ecclestone muss sich seit vergangener Woche vor Gericht verantworten, weil er 2006 den früheren BayernLB-Vorstand Gerhard Gribkowsky mit 44 Millionen Dollar bestochen haben soll.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen