Ecclestone will Punkte in Quali

Aufmacherbild
 

F1-Boss Bernie Ecclestone scheiterte vor der aktuellen Saison mit einer signifikanten Regel-Änderung. Für das Qualifying und das Rennen sollte die gleiche Anzahl an WM-Punkten vergeben werden. "Wenn wir dann den Trainingsschnellsten von Platz zwölf starten lassen, wären die Rennen bestimmt interessanter", so der 84-Jährige bei "auto-motor-und-sport.de". "Ich weiß, wie es geht, aber ich kann nichts machen", ist Ecclestone von der konservativen Haltung der Teams enttäuscht.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen