Ecclestone legt Amt nieder

Aufmacherbild

Bernie Ecclestone tritt infolge seiner Anklage wegen Verdachts der Bestechung und Anstiftung zur Untreue als Vorstandsmitglied der Formel-1-Holding zurück. Für das Tagesgeschäft ändert dies voraussichtlich nichts. Der 83-Jährige wird auch weiterhin die Fäden in der Königsklasse ziehen. Allerdings werden bei "wichtigen Verträgen und anderen Vereinbarungen materieller Natur" Peter Brabeck-Lemathe und sein Stellvertreter Donald Mackenzie die Verantwortung übernehmen, heißt es in einem Statement.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen