Ecclestone will lautere Motoren

Aufmacherbild

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone war der Saison-Auftakt in Melbourne zu leise. Der Brite kritisiert den Sound der neuen Sechszylinder-Turbomotoren und nimmt die Hersteller in die Pflicht. "Es ist ein technisches Problem. Sie müssen dafür sorgen, dass die Motoren wieder Formel-1-Lautstärke haben. Sie haben sie leise gekriegt, sie werden sie auch wieder laut kriegen." Melbourne-Veranstalter Ron Walker war ebenfalls unzufrieden: "Auf der Haupttribüne konnte man die Rennwagen kaum hören."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen