F1-Boss will keine jungen Fans

Aufmacherbild

Laut Bernie Ecclestone braucht die Formel 1 keine jungen Fans, nur ältere mit reichlich Geld seien wichtig. "Es macht keinen Sinn, diese Kids zu erreichen, weil sie keines der hier beworbenen Produkte kaufen werden", so der 84-Jährige im Magazin "Campaign Asia Pacific". Die Insolvenz von Caterham und Marussia empfindet er nicht als Problem. "Keiner wird diese beiden Teams vermissen, weil es keine Spitzenteams sind". Die Rennställe seien selbst schuld, da sie sich finanziell übernommen haben.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen