Ferrari: DRS kostete Alonso-Sieg

Aufmacherbild
 

Fernando Alonso wurde im Bahrain-GP von DRS-Problemen weit zurückgeworfen und belegte Rang acht. "Fernando hat eine tolle Performance gezeigt", lobt Teamchef Domenicalli den Spanier. "Er ist geflogen. Ohne DRS ist er unglaubliche Rundenzeiten gefahren und hat starke Überholmanöver gezeigt. Er hat einen fantastischen Job gemacht." Technik-Chef Pat Fry spekuliert: "Trotz der Probleme hatte er mit die beste Pace. Es hätte sicherlich für den Sieg oder Platz zwei gereicht."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen