Ferrari-Boss ist unzufrieden

Aufmacherbild

Ferrari-Chef Luca di Montezemolo schließt das Jahr 2013 mit einer Kritik an seiner Fahrerpaarung und deren schwacher Saison ab. "Es war keine Saison, die mir wirklich Spaß gemacht hat. Ich bin müde, ständig Zweiter zu sein und ärgere mich auch darüber", so der 66-Jährige gegenüber "Die Welt". Felipe Massa werde gegen Kimi Räikkönen ausgetauscht, da "die Leistungen von ihm nicht ausreichend waren." Auch Alonso bekommt eine Ermahnung, er solle für das Team fahren und nicht für sich selbst.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen