De Villota: "Ernst, aber stabil"

Aufmacherbild
 

Maria De Villota wurde am Freitag neuerlich am Gesicht operiert. Das teilte das Team der am Dienstag verunglückten Spanierin mit. "Dieser Schritt war geplant, war aber davon abhängig, dass der Zustand ihrer Kopfverletzungen weiterhin stabil war", heißt es in einer Presse-Mitteilung des Marussia-Teams. Der Zustand der Spanierin wird als "ernst, aber stabil" angegeben. Durch den Eingriff habe sich der Zustand in Bezug auf das Schädel-Hirn-Trauma verbessert.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen