De Villota äußert sich erstmals

Aufmacherbild
 

Maria De Villota hat zum ersten Mal nach ihrem schweren Trainingsunfall im Juli eine Stellungnahme abgegeben. "Ich erinnere mich an alles, selbst an den Moment des Aufpralls", so die Marussia-Testpilotin im Magazin "Hola". Sie hielt die Krankenschwester für einen Trainer und erklärt: "Ich redete Englisch, weil ich dachte, es sei ein FIA-Check." Die Spanierin geht nun anders durchs Leben: "Jetzt, da ich nur noch ein Auge habe, nehme ich die Dinge bewusster wahr als vorher."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen