Buemi wird nochmals bestraft

Aufmacherbild

Sebastien Buemi fasst eine zweite Strafe an diesem Wochenende aus. Der Schweizer Toro-Rosso-Pilot bekommt für den nächsten Grand Prix in Ungarn eine Rückversetzung um fünf Plätze aufgebrummt. Grund für die Strafe ist die Kollision mit Nick Heidfeld, die in den Augen der FIA-Kommissare bei Buemi lag. Die erste Strafe an diesem Wochenende, eine Aberkennung aller Qualifying-Zeiten, hatte der Schweizer wegen Vergehens bei der Sprit-Zusammensetzung ausgefasst.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen