Formel 1 "fragwürdiges Kartell"

Aufmacherbild
 

Force India, Sauber und Lotus nehmen Bernie Ecclestone in die Pflicht. Force Indias Vize-Teamchef Robert Fernley fordert in einem Brief an den Formel-1-Boss im Namen der drei Teams eine "ausgeglichenere Verteilung" der Einnahmen. Wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" berichtet, schreibt Fernley von einem "fragwürdigen Kartell". Die großen Teams würden den Großteil der Millionen bekommen und das Regelwerk mitbestimmen. Die drei Teams verlangen erneute Krisengespräche in Abu Dhabi.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen