Neue Details zu Bianchi-Crash

Aufmacherbild

Nach dem Tod von Formel-1-Pilot Jules Bianchi hat die FIA einen Zwischenbericht zum verhängnisvollen Unfall des Franzosen veröffentlicht. Aus diesem geht hervor, dass auf den Kopf des Marussia-Piloten in Suzuka beim Aufprall das 254-fache Gewicht davon inklusive Helm wirkte. "Es ist so, als hätte man das Auto aus 48 Metern Höhe auf den Boden fallen lassen. Ohne Knautschzone", sagt FIA-Experte Andy Mellor bei "auto motor und sport". Trotz Bremsversuches schlug Bianchi mit 126 km/h ein.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen