Berger: Verständnis für Vettel

Aufmacherbild
 

Gerhard Berger hat Verständnis für das umstrittene Überholmanöver von Sebastian Vettel gegen Mark Webber. "Um drei oder vier Mal die WM zu gewinnen, musst du sehr selbstsüchtig sein", so der Tiroler gegenüber der "BBC". Für Berger ist klar: "Diese Jungs haben einen solch großen Killer-Instinkt. Sie folgen nicht ihrem Gehirn, sondern machen, was ihr Instinkt ihnen sagt. [...] Das ist Teil von Vettels Erfolg und niemand, kein Teamkollege oder Teamchef, wird daran etwas ändern können."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen