Baustopp in Austin: GP in Gefahr

Aufmacherbild

Die Bauarbeiten am "Circuit of the Americas" im texanischen Austin sind bis auf weiteres ausgesetzt. Die Betreiber entschlossen sich zu diesem Schritt, nachdem Bernie Ecclestone kritisiert hatte, dass bislang weder die GP-Gebühr in Höhe von 25 Millionen Dollar überwiesen, noch die Verträge unterzeichnet wurden. Bis Anfang Dezember haben die Streitparteien noch Zeit: Dann segnet der Motorsport-Weltrat den F1-Kalender für 2012 ab - im Ernstfall auch ohne das Rennen in Austin.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen