Formel 1 feiert Amerika-Comeback

Aufmacherbild

Am Wochenende gastiert die Formel 1 erstmals seit fünf Jahren wieder in den Vereinigten Staaten von Amerika. Mit dem Standort Austin, Texas, scheinen die Verantwortlichen die richtige Wahl getroffen zu haben. Fast 120.000 Tickets sind bereits verkauft. "Die Einwohner sind jung, technologiebegeistert und auch ein wenig verrückt", so Formel-1-Experte Marcel Cordes. Im vorletzten Rennen der Saison führt Titelverteidiger Sebastian Vettel mit zehn Punkten Vorsprung auf Fernando Alonso.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen