Elektronik-Probleme in Melbourne

Aufmacherbild
 

Nicht nur das Wetter spielt beim abgebrochenen Qualifying zum F1-Auftakt verrückt, auch die Elektronik funktioniert nicht verlässlich. Daher wurde das Telemetrie-System außer Betrieb genommen. "Das ist halt jetzt Rennfahren wie vor zehn Jahren", so der ehemalige Formel-1-Fahrer Alexander Wurz. Laut Mercedes-Sportchef Toto Wolff sollten sich keine größeren Probleme ergeben: "Die Fahrer sehen die Informationen nicht am Armaturenbrett, sondern müssen von den Ingenieuren informiert werden."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen