Auch Perez wird rückversetzt

Aufmacherbild
 

Sergio Perez wird für die Startaufstellung des Grand Prix von Hockenheim um fünf Plätze rückversetzt. Der Mexikaner, der das Qualifying als Zwölfter beendet, soll laut Meinung der Rennkommissäre Fernando Alonso und Kimi Räikkönen behindert haben. Der Sauber-Pilot ist damit bereits der vierte Pilot, der für den Großen Preis von Deutschland rückversetzt wird. Die übrigen - Romain Grosjean, Mark Webber und Nico Rosberg - erwischt es alle wegen eines Getriebewechsels.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen