Anklage gegen Ecclestone erhoben

Aufmacherbild
 

Gegen Formel-1-Boss Bernie Ecclestone wurde laut der "Süddeutschen Zeitung" Anklage von der Münchner Staatsanwaltschaft erhoben. Der 82-Jährige soll sich der Bestechung eines Amtsträgers und der Anstiftung zur Untreue schuldig gemacht haben. Ecclestone soll Gerhard Gribkowsky bestochen haben. Das Ex-Vorstandsmitglied der Bayerischen Landesbank wurde wegen Bestechlichkeit und anderer Delikte bereits zu achteinhalb Jahren Haft verurteilt. Laut "SZ" soll er 44 Mio. Dollar kassiert haben.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen