Alonso sieht weiter RB-Dominanz

Aufmacherbild
 

Mit dem neuem Motoren-Reglement ab 2014 glauben viele an neue Kräfteverhältnisse in der Formel 1. Nicht so Fernando Alonso, der eine weitere Dominanz von Red Bull Racing befürchtet. "Sie haben derzeit einen Vorteil von einer Sekunde. Da ist es egal, welchen Auspuff oder Motor sie in ihr Auto einbauen - sie werden trotzdem auf Pole fahren", ist Alonso gegenüber "BBC" pessimistisch. Hoffnungen setzt der zweifache Weltmeister in Ferraris Technik-Neuzugang James Allison.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen