Räikkönen bleibt 2013 fix bei Lotus

Aufmacherbild
 

Kimi Räikkönen bleibt den Formel-1-Fans erhalten.

Wie Lotus am Montagmorgen mittels einer Videobotschaft (abrufbar auf youtube) bekanntgibt, gehen der Finne und der britische Rennstall 2013 in eine zweite gemeinsame Saison.

"Kimi Räikkönen and Lotus F1 Team in 2013 - the story continues", heißt es in dem Video.

Ende der Spekulationen

Zwar waren Experten davon ausgegangen, dass der Weltmeister von 2007 seinem Team die Treue hält. Dennoch gab es immer wieder leise Spekulationen, ob Räikkönen sein Comeback nicht doch nach nur einem Jahr schon wieder beenden könnte.

Auch kamen zuletzt Gerüchte auf, dass Lotus das Team nach Asien verkaufen könnte. Interessenten hätte es in Malaysia gegeben, wie britische Medien berichteten.

Derartigen Spekulationen schob der Rennstall aber schon während des GP-Wochenendes in Indien mittels eines Dementi einen Riegel vor. Die Verlängerung mit Räikkönen dürfte der endgültige Todesstoß für die Übernahme-Gerüchte sein.

Nachgelassen nach starkem Beginn

Lotus startete heuer stark in die Saison. Bis zur Sommerpause standen Räikkönen und Romain Grosjean gemeinsam acht Mal auf dem Podest. Mit dem Entwicklungstempo der drei Top-Teams konnte man danach aber nicht mehr mithalten.

Räikkönens dritter Rang in Spa am 2. September war der bislang letzte Auftritt eines Lotus-Piloten bei der Siegerehrung. Platz vier in der Konstrukteurs-Wertung ist dem britischen Team dennoch nur mehr mathematisch zu nehmen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen