Bosse feiern mit dem Team den Konstrukteurs-Titel

Aufmacherbild

Das Formel-1-Team Mercedes hat am Montag und Dienstag in seinen Fabriken in England den erstmaligen Gewinn der Konstrukteurs-WM gefeiert.

Die österreichische Teamführung, bestehend aus Aufsichtsratschef Niki Lauda und Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff, besuchte gemeinsam mit den Fahrern Lewis Hamilton und Nico Rosberg die Werke in Brackley und Brixworth.

Jeder ist Weltmeister

Lauda erinnerte an die Tage, als er selbst als Fahrer um den WM-Titel gekämpft hatte. Dreimal setzte sich der Wiener die Krone auf. "Wenn ich heute hier stehe, ist das eine ganz andere Erfahrung", erklärte der 65-Jährige in einer Teamaussendung. "Jeder Einzelne von uns darf sich nun Weltmeister nennen - denn alle haben als ein Siegerteam zusammengearbeitet."

Vor etwas mehr als zwei Jahren war Lauda bei Mercedes eingestiegen. Die Siege als Teamverantwortlicher und Mitbesitzer des Rennstalles bedeuten ihm besonders viel. "Noch stehen drei Rennen an und wir müssen weiter Gas geben", erklärte Österreichs Formel-1-Legende. Hamilton und Rosberg sollen im Kampf um die Fahrer-WM die gleichen Chancen erhalten. 17 Punkte führt der Engländer vor dem Deutschen.

Überzeugt von den Leuten

In den kommenden Jahren müsse man noch härter arbeiten, um die Konkurrenz auf Distanz zu halten, meinte Lauda. Das werde immer schwieriger. "Aber ich bin überzeugt, dass wir die richtigen Leute dafür haben", betonte der Aufsichtsratschef, der zehn Prozent der Teamanteile hält.

Auch Wolff erinnerte an die positive Energie, die schon bei seinem Amtsantritt im Jänner 2013 von seinen Mitarbeitern ausgegangen sei. "Seitdem ist kein Tag vergangen, an dem ich nicht durch die Fabrik gegangen bin und die gleiche Inspiration verspürt habe", erklärte der Wiener. "Wir haben eine sehr intelligente, hart arbeitende Truppe."

Und eine erfolgreiche. In der laufenden Saison haben die Silberpfeile in 16 Rennen neun Doppelsiege gefeiert, alle Pole Positions und insgesamt 35 Podestplätze geholt. Der nächste Grand Prix steigt am 2. November in Austin/Texas.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen