Vorerst übt man sich bei den Silberpfeilen noch in Bescheidenheit. Hamilton hat der erste Sieg für seinen neuen Arbeitgeber in Ungarn aber rechtzeitig vor der vierwöchigen Sommerpause einen Schub gegeben.

Optimismus bei Hamilton

"Wir haben niemals gedacht, dass wir in so einer konkurrenzfähigen Position sind, immer noch in Schlagdistanz zu beiden Meisterschaften", meinte der Engländer, der sich im neuen Umfeld sichtlich wohlfühlt.

Das hat den Weltmeister von 2008 zuletzt auf der Strecke zu Höchstleistungen auflaufen lassen. Auch die ungestümen Aktionen, die ihn in den vergangenen Jahren einige Punkte gekostet haben, scheinen passe.

In Spa hat Hamilton bereits 2010 gewonnen. "Das ist eine fantastische Strecke. Es macht unglaublich viel Spaß, dort zu fahren", versicherte der 28-Jährige. "Wir freuen uns sehr auf die zweite Saisonhälfte und die Chance, weitere gute Ergebnisse einzufahren."

Roscoe krank, Beziehung gesund

Denn die sportlichen Schlagzeilen sind zuletzt wieder etwas in den Hintergrund geraten. Hamilton führt über Twitter ein sehr öffentliches Leben. Vor dem Belgien-GP etwa hat er mit seinem Hund Roscoe gelitten, weil dieser an einer Lungenentzündung laboriert.

Noch mehr gelitten hat er aber unter der wiederholten Trennung von seiner Popstar-Freundin Nicole Scherzinger. Nach der Sommerpause steht die On-Off-Beziehung aber wieder auf "On" - wie Hamiltons Titelchancen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen