Bestzeit für Hamilton zum Test-Abschluss in Barcelona

Aufmacherbild
 

In Abwesenheit von Weltmeister Sebastian Vettel hat sich Lewis Hamilton die Tagesbestzeit zum Abschluss der Formel-1-Testfahrten auf dem Circuit de Catalunya geholt.

Der Mercedes-Pilot benötigte am Freitag bei niedrigen Temperaturen auf seiner schnellsten Runde 1:23,282 Minuten und beschenkte den Aufsichtsratsvorsitzenden Niki Lauda zu dessen 64. Geburtstag.

Auf Rang zwei fuhr Hamiltons Landsmann Jenson Button. Der Weltmeister von 2009 hatte in seinem neuen McLaren 0,351 Sekunden Rückstand.

Der französische Toro-Rosso-Pilot Jean-Eric Vergne wurde auf dem 4,655 Kilometer langen Grand-Prix-Kurs nördlich von Barcelona Dritter.

Red-Bull-Star Vettel gewährte seinem Teamkollegen Mark Webber den Vorzug im neuen RB9, der Australier absolvierte 64 Runden und kam unmittelbar hinter Felipe Massa (Ferrari) auf Rang acht.

Widrige Wetterbedinungen als Spielverderber

Der letzte Testtag in Montmelo gestaltete sich schwierig.

Bis zur Mittagspause blieben bei niedrigen Temperaturen mehrere Rennwagen auf nasser Strecke stehen.

Fünf Rotphasen ließen keinen großen Fahr-Rhythmus zu. Erst am späten Nachmittag trocknete die Strecke merklich auf.

Aber auch hier: dreimal Rot. Dennoch bot sich den Teams die Möglichkeit, an der Abstimmung zu arbeiten.

Perez behält die Wochen-Bestzeit

Hamilton & Co. blieben erwartungsgemäß hinter der Wochen-Bestzeit 1:21,848 von Sergio Perez (McLaren) und der Tagesbestzeit von Fernando Alonso vom Donnerstag zurück.

Der spanische Ferrari-Star hatte im neuen F138 für seine schnellste Runde 1:21,875 Minuten benötigt, nun war Hamilton top.

Seine Bestzeit hatte der Brite schon vor der Mittagspause auf trockener Piste aufgestellt.

Er drehte insgesamt 52 Runden. Der zweitplatzierte Button kam auf 70 Umläufe, Vergne brachte es als Dritter auf 80.

Weitere Tests folgen

Die Teams haben vom 28. Februar bis 3. März erneut auf dem Circuit de Catalunya die Chance zum letzten Feintuning.

Kurz darauf werden die Rennwagen für den Großen Preis am 17. März in Melbourne verladen.

Dann geht die Formel-1-Saison richtig los.

Freitag-Ergebnisse Formel-1-Testfahrten Montmelo/Barcelona:

1. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes 1:23,282 Minuten (52 Runden)
2. Jenson Button (GBR) McLaren 1:23,633 (70)
3. Jean-Eric Vergne (FRA) Toro Rosso 1:24,071 (80)
4. Jules Bianchi (FRA) Force India 1:25,732 (61)
5. Esteban Gutierrez (MEX) Sauber 1:26,239 (96)
6. Giedo van der Garde (NED) Caterham 1:27, 429 (50)
7. Felipe Massa (BRA) Ferrari 1:27,563 (80)
8. Mark Webber (AUS) Red Bull 1:27,616 (64)
9. Max Chilton (GBR) Marussia 1:29,902 (51)
10. Romain Grosjean (FRA) Lotus 1:34,800 (41)

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen