21 Rennen und neue Regeln

Aufmacherbild
 

Rückzieher und Rückkehrer: Die F1-Änderungen 2015

Aufmacherbild
 

Bei der jährlich stattfindenden Tagung des Welt-Motorsportrates sind mehrere Änderungen für die Formel 1 beschlossen worden.

Unter anderem steht der Grand Prix von Korea vor einer Rückkehr in den Kalender. Das Rennen in Yeongam soll als fünftes in der Saison am 3. Mai stattfinden. Eine offizielle Bestätigung steht aber noch aus.

Sollte es dazu kommen, würde der Rennkalender in der Königsklasse 21 Grand Prix umfassen.

Der Auftakt findet traditionell im australischen Melbourne am 15. März statt. Das Finale würde am 29. November in Abu Dhabi steigen - wo fortan keine doppelten Punkte mehr vergeben werden.

Der Grand Prix von Österreich in Spielberg findet laut FIA-Statement am 21. Juni statt.

Zudem wurden mehrere Regeländerungen beschlossen. Diese betreffen die Strafen, genauso wie das Mindestalter für eine Superlizenz ab 2016.

Alle Änderungen im Überblick:


SPORTLICHES REGLEMENT

  • KEINE STEHENDEN RESTARTS: Nachdem die Teams mehrere Sicherheitsbedenken äußerten, wird auf eine Einführung der stehenden Restarts verzichtet.
  • VIRTUELLES SAFETY CAR (VSC) KOMMT: Nach den Tests bei den letzten Rennen im Jahr 2014, wird die Einführung des Systems ab 2015 bestätigt. Es wird verwendet, sobald doppelte gelbe Flaggen zum Einsatz kommen müssen.
  • START AUS DER BOX BEI RENNUNTERBRECHUNG: Sollte ein Rennen unterbrochen werden, wird der Boxenausgang geschlossen und alle Autos müssen sich langsam in die Boxengasse bewegen und nicht in die Startaufstellung. Das erste Auto in der Box soll sofort zum Ausgang fahren, alle anderen reihen sich dahinter auf.
  • POWER-UNIT STRAFEN: Wenn eine komplette Power Unit ausgetauscht wird, gibt es keine Strafe mehr. Stattdessen werden die Strafen für die einzeln ausgetauschten Komponenten zusammengezählt. Wenn ein Fahrer eine Strafe bei einem Wochenende nicht gänzlich absitzen kann, wird die restliche Strafe in Form einer Zeitstrafe verhängt. Somit können keine Strafen mehr zum nächsten Rennen mitgenommen werden. 
  • ZEITSTRAFEN: Zusätzlich zur Fünf-Sekundne-Strafe wird es auch eine 10-Sekunden-Strafe geben.
  • STRAFE BEI UNSAFE RELEASE: Bei Unsafe Release nach einem Boxenstopp wird eine 10-Sekunden-Stop-And-Go-Strafe verhängt. Eine zusätzliche Strafe wird für jeden Fahrer ausgesprochen, der nach Ansicht der Stewards ein Auto weiterfährt, von dem er weiß, dass es unsicher losgelassen wurde.
  • QUALIFYING-ABLAUF: Sollten 24 Autos am Start stehen, scheiden in Q1 sieben Autos aus. Bei 22 sind es sechs, und so weiter.
  • SAFETY CAR - ÜBERRUNDETE AUTOS: Sobald das letzte überrundete Auto den Führenden überholt hat, kehrt das SC am Ende der Runde an die Box zurück. Die Rennleitung muss nicht mehr länger warten, bis alle überrundeten Autos hinter dem SC am Ende des Feldes angekommen sind. 

TECHNISCHES REGLEMENT

  • FAHRZEUGGEWICHT: Das Gewicht des Fahrzeuges ohne Benzin darf 702 Kilogramm nicht unterschreiten (bisher 701 kg).
  • WINDKANALTESTS: Es gibt Zeit-Änderungen an den Regeln für Windkanaltests mit Blick auf die Aerodynamik-Zeiträume 2015 und 2016.
  • FRIC-VERBOT: Ein Zusammenspiel von vorderer und hinterer Radaufhängung (FRIC-System) wird verboten.
  • VERBESSERTE SICHERHEIT: Die seitlchen Zylon-Platten an den Fahrzeugen werden für eine verbesserte Sicherheit höher gezogen.

SUPERLIZENZ (Beschlüsse gültig ab 2016)

  • MINDESTALTER: Das Mindestalter für den Erhalt einer Superlizenz beträgt 18 Jahre. 
  • ERFAHRUNG: 300 Kilometer muss man für die Formel 1 mindestens absolviert haben und mindestens zwei Jahre in niedrigeren Klassen unterwegs gewesen sein. 
  • PERFORMANCE: Es gibt Anforderungen nach einem Punktesystem, das auf den Ergebnissen des Fahrers in niedrigeren Klassen beruhen.


DER RENNKALENDER 2015

TERMIN LAND GRAND PRIX
  1. März
Australien Grand Prix von Australien in Melbourne
  1. März
Malaysia Grand Prix von Malaysia in Sepang
  1. April
China Grand Prix von China in Shanghai
  1. April
Bahrain Grand Prix von Bahrain in as-Sachir
  1. Mai
Korea Grand Prix von Korea in Yeongam (Bestätigung steht aus)
  1. Mai
Spanien Grand Prix von Spanien in Barcelona
  1. Mai
Monaco Grand Prix von Monaco in Monte Carlo
  1. Juni
Kanada Grand Prix von Kanada in Montreal
<span style=\'color: #ff0000;\'>21. Juni <span style=\'color: #ff0000;\'>Österreich <span style=\'color: #ff0000;\'>Grand Prix von Österreich in Spielberg
  1. Juli
Großbritannien Grand Prix von Großbritannien in Silverstone
  1. Juli
Deutschland Grand Prix von Deutschland in Nürburg
  1. Juli
Ungarn Grand Prix von Ungarn in Budapest
  1. August
Belgien Grand Prix von Belgien in Spa-Francorchamps
  1. September
Italien Grand Prix von Italien in Monza
  1. September
Singapur Grand Prix von Singapur
  1. September
Japan Grand Prix von Japan in Suzuka
  1. Oktober
Russland Grand Prix von Russland in Sotschi
  1. Oktober
USA Grand Prix der USA in Austin
  1. November
Mexiko Grand Prix von Mexiko in Mexiko City
  1. November
Brasilien Grand Prix von Brasilien in Sao Paulo
  1. November
Abu Dhabi Grand Prix von Abu Dhabi
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen