Williams-Tochter wird Co-Teamchefin

Aufmacherbild
 

In der Formel 1 übernimmt eine weitere Frau eine führende Rolle an der Boxenmauer.

Williams beförderte am Mittwoch die Rennstallgründer-Tochter Claire Williams zur Co-Teamchefin. Damit sei auch die Nachfolge für ihren Vater Frank in der Rolle des Teamchefs klar geregelt, hieß es in der Mitteilung weiter.

Auch beim Schweizer Sauber-Rennstall hat mit der Wienerin Monisha Kaltenborn schon seit Ende der vergangenen Saison eine Frau das Sagen.

Beförderung logischer Schritt

Claire Williams hatte zuletzt bereits kommissarisch in ihrer neuen Rolle gearbeitet, Vater Frank taucht immer seltener an der Rennstrecke auf.

Die offizielle Bekanntgabe der Beförderung sei jedoch wegen des Todes von Mutter Lady Virginia Williams verschoben worden.

Ihre Aufgaben als Vorstandsmitglied und Chefin der Abteilung für Marketing, PR und Sponsorengewinnung werde Claire Williams behalten. "Ich fühle mich wirklich geehrt", sagte die 36-Jährige.

"Zukunft in sicheren Händen"

"Damit weiß ich, dass die Zukunft von Williams in sehr sicheren Händen ist", sagte Frank Williams.

Der 70-Jährige hatte das Team 1976 gegründet und es zu einem der erfolgreichsten der Formel 1 geformt.

Seit einem Unfall 1986 sitzt er im Rollstuhl. Nach und nach will er sich aus seiner aktiven Rolle zurückziehen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen