Schumacher: Hamilton ist die "richtige Wahl"

Aufmacherbild
 

Rekordweltmeister Michael Schumacher kann die Verpflichtung von Lewis Hamilton als sein Nachfolger im Formel-1-Team von Mercedes nachvollziehen.

"Wenn man Lewis Hamilton für Mercedes gewinnen kann, dann muss man ihn holen. Ich hätte es genauso getan, er ist die richtige Wahl", sagte der 43-Jährige der "FAZ" vor dem Grand Prix von Südkorea.

Keine Rücktritts-Aufforderung

Schumacher, der nach Saisonende seine F1-Karriere beenden wird, betonte, nicht von seinem Team zum Rücktritt gezwungen worden zu sein.

"Die Verantwortlichen von Mercedes hatten immer wieder betont, dass sie auch nach der Saison gern mit mir weiter arbeiten wollten", sagte der siebenfache Champion. "Dabei ging es nicht um ein Jahr, sondern eher um zwei weitere Jahre. Mit diesem Gedanken habe ich mich richtig schwergetan, selbst für ein Jahr wäre es schwierig geworden."

Keine weiteren Motorrad-Rennen

Für seine Zeit nach den fünf ausstehenden Rennen dieses Jahr habe er noch keine konkreten Pläne, schloss aber eine Wiederauflage seines Intermezzos auf zwei Rädern aus.

"Ich bin sehr lernfähig, und das bedeutet, dass ich keine Motorradrennen mehr fahren werde, wie ich es damals getan habe." Im Februar 2009 hatte sich Schumacher bei einem Motorrad-Testunfall in Cartagena so verletzt, dass er ein geplantes Comeback im Sommer desselben Jahres für Ferrari wegen der Nachwirkungen hatte absagen müssen.

Der Deutsche war dann 2010 nach drei Jahren Unterbrechung für Mercedes in die Formel 1 zurückgekehrt, konnte aber nie an seine früheren Erfolge anknüpfen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen