Teamzeitfahren in der WTCC

Aufmacherbild

Die Tourenwagen-Weltmeisterschaft schaut sich etwas aus dem Radsport ab und führt ab 2016 ein Novum im Motorsport ein: Das Teamzeitfahren. Jeder Hersteller wird für diese Extra-Session drei Fahrer nominieren. Die Uhr läuft, sobald der Erste startet, und wird angehalten, sobald der Letzte des Trios über die Ziellinie fährt. Absolviert werden mindestens zehn Kilometer, auf der Nordschleife nur eine Runde. Es werden Punkte für die Hersteller-WM vergeben, die damit aufgewertet werden soll.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen