Strafe für Salzburg-Polesetter

Aufmacherbild

Gianni Morbidelli verliert seine Sensationspole beim WTCC-Lauf am Salzburgring! Der Italiener war während einer Gelbphase zu schnell unterwegs und wird um fünf Plätze nach hinten versetzt. Zudem muss der Chevrolet-Pilot 3.000 Euro Strafe bezahlen. Von Startplatz eins aus geht somit der Franzose Yvan Muller ins Rennen, dahinter lauert mit Sebastien Loeb ein weiterer Citroen-Fahrer. WM-Leader Jose-Maria Lopez startet als Vierter. Das Rennen am Sonntag beginnt um 10 Uhr.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen