WTCC-Sieg vom letzten Startplatz

Aufmacherbild

Im zweiten WTCC-Rennen in Le Castellet wird Citroens Überlegenheit augenscheinlich. Jose-Maria Lopez gewinnt das Rennen vom letzten Startplatz aus. Der Argentinier setzt sich vor seinem Citroen-Teamkollegen Yvan Muller, Sieger des ersten Rennens, durch. Rang drei belegt Tiago Monteiro (Honda), der das Rennen lange anführt. Sebastien Loebs Rennen endet auf Platz sechs. Lopez übernimmt mit seinem zweiten Saisonsieg auch wieder die Führung in der Weltmeisterschaft.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen