Überraschung beim WTCC-Debüt am Salzburgring

Aufmacherbild
 

Der Engländer Robert Huff (Chevrolet) und der Italiener Stefano D'Aste (BMW) haben am Sonntag die Tourenwagen-WM-Läufe auf dem Salzburgring gewonnen.

Chevrolet dominiert

Im ersten Rennen läuft noch alles plangemäß. Das Werksteam von Chevrolet dominiert das Geschehen von der Spitze weg.

Nach einem packenden teaminternen Dreikampf setzt sich Rob Huf vor Yan Muller und Alain Menu durch.

Überraschung in Lauf zwei

Im zweiten Lauf müssen die Chevrolets von den Startpositionen acht, neun und zehn ins Rennen gehen.

Zunächst pflügen die "Blue Boys" wie erwartet durchs Feld. Am Ende kosten aber Reifen-Probleme den nächsten Sieg.

Rob Huff muss in der Schlusskurve Stefano D'Aste passieren lassen. Der Italiener jubelt überraschend über seinen ersten Sieg.

Muller behauptet WM-Führung

In der Gesamtwertung führt weiter Yvan Muller (Chevrolet).

Der Franzose kam nach Platz zwei dann aber im zweiten Rennen nicht über Rang acht hinaus und liegt damit nur acht Zähler vor seinem Teamkollegen Huff.

Ergebnisse von den Tourenwagen-WM-Läufen:

1. Lauf (14 Runden a 4,241 km):
1. Robert Huff (GBR) 23:26,809 Min.
2. Yvan Muller (FRA) +0,312 Sek.
3. Alain Menu (SUI) 0,739

2. Lauf (12 Runden a 4,241 km):
1. Stefano D'Aste (ITA) BMW 320 17:58,529 Min.
2. Huff +0,377 Sek.
3. Tom Coronel (NED) BMW 320 0,494

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen