Wendlinger nicht mehr in GT-WM

Aufmacherbild
 

Karl Wendlinger dürfte arbeitslos sein. Wie sein Arbeitgeber, das 'Swiss Racing Team', bekanntgibt, zieht sich der Rennstall mit sofortiger Wirkung aus der FIA GT1-WM zurück. "Die Entscheidung ist natürlich schade. Mitte der Saison einen Platz bei einem anderem Team oder in einer anderen GT-Serie zu finden, ist natürlich sehr schwierig", kommentiert der Tiroler das vorläufige Aus. In acht Rennen holte Wendlinger mit Peter Kox (GBR) im Lamborghini heuer 31 Punkte.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen