180 Städte wollen Formel-E

Aufmacherbild
 

Die Formel-E erfreut sich steigender Beliebtheit. Laut dem Geschäftsführer der Serie haben bereits über 180 Städte für ein Rennen angefragt. "Viele sind bereit einen stattlichen Betrag dafür zu bezahlen", so Alejandro Agag zum "Motorsport-Magazin". Mit Long Beach und Monaco gibt es zwei Strecken mit großer Motorsport-Vergangenheit im Rennkalender, man sucht aber nach neuen Schauplätzen. "Wir sehen uns nach neuen Strecken und Städten um, aber diese beiden Rennen verleihen uns Tradition."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen