Bortolli jubelt über Formel-2-Titel

Aufmacherbild

Mirko Bortolotti hat am Sonntag sein Heimrennen in Monza gewonnen und sich damit vorzeitig den Titel in der Formel-2-Meisterschaft gesichert.

Konstanz beeindruckt

Der 21-jährige Austro-Italiener dominierte die Saison mit beeindruckender Konstanz.

Bortolotti war nie schlechter als Sechster, feierte in den bisherigen 14 Läufen fünf Siege und kam daneben noch sieben weitere Male (sechsmal Zweiter, einmal Dritter) aufs Podest.

F1-Test als Lohn

Der in Wien lebende Trentiner wird für seinen Formel-2-Gesamtsieg nun mit Formel-1-Testfahrten für Williams Mitte November in Abu Dhabi sowie der F1-Superlizenz belohnt.

Auf Sieg folgt Ausfall

Für Philipp Peter gab es dagegen am Sonntag in der GT Open nichts zu feiern.

Nach dem Vortagserfolg kam für den Wiener und seinen polnischen Partner Michael Broniszewski im 14. Saisonlauf nach einem Rennunfall bereits in der zweiten Runde das vorzeitige Out.

F3-Titel an Spanier

Der spanische Dallara-Mercedes-Pilot Roberto Merhi holte sich indes in Valencia mit seinem neunten Saisonsieg den Titel in der der Formel-3-Euroserie.

Merhi ist Nachfolger des Italieners Edoardo Mortara, der nach dem Titelgewinn 2010 zu Audi ins Deutsche Tourenwagen Masters (DTM) wechselte.

Auch der 20-jährige Iberer darf sich Hoffnungen auf ein DTM-Cockpit machen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen