Goldene Regel: Bleib fehlerfrei!

Bonhomme widmete den Sieg „meinen Mädels daheim“, also seiner Frau und den drei Töchtern, die via Live-Stream dabei waren.

Gespannt, welche Auswirkungen das neue Reglement oder die standardisierten Motoren auf das Ergebnis haben würden.

Der große Unterschied im Vergleich zum letzten Air Race vor der Pause sei, so der Brite, dass jeder noch so kleine Fehler große Folgen habe. „Die goldene Regel für diese Saison lautet: Mach nur ja keine Fehler!“

Viel für Kroatien gelernt

Arch hatte diesen einen kleinen Fehler zu viel. „Ich war in einer Kurve nicht smooth genug, deshalb musste ich Paul diesmal den Vortritt lassen.“

Mitte April, beim zweiten Stopp im kroatischen Rovinj, möchte er das Blatt aber schon wenden.

„Ich habe hier in Abu Dhabi viel gelernt. Einiges davon werden wir bis Kroatien bereits umsetzen können.“

The game is on!

Aus Respekt vor seinen Gegnern, die diese Möglichkeit nicht haben, wird Arch, der direkt nach dem Rennen zum Heliskiing nach Kanada flog, aber in Kroatien vorerst kein völlig neues Flugzeug an den Start bringen.

Einige kleine Änderungen wird der leidenschaftliche Tüftler aber vornehmen.

„Wir können als Team sehr zufrieden sein mit unserer Performance. Wir sind hierher gekommen, um zu sehen, wo wir stehen. Jetzt wissen wir, dass wir wieder zu den Schnellsten gehören.“

Es ist also wieder angerichtet. Oder wie Arch und Bonhomme sagen: „The game is on!“ Nicht nur zur Freude der Fotografen.



Aus Abu Dhabi berichtet Stephan Schwabl

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen