Arch setzt auf Hai-Haut

Aufmacherbild
 

Hannes Arch geht im Red Bull Air Race neue Wege. Der Österreicher setzt auf synthetische Haihaut, mit der er als erster Pilot die Flügel seiner Propeller-Maschine überzogen hat. Da in der Neu-Auflage der Rennserie die Flugzeuge mit Einheitsmotoren und -propellern ausgestattet sind, erhofft sich der Auftakt-Zweite von Abu Dhabi einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz. Durch die spezielle Oberfläche ist der Luftwiderstand geringer. Außerdem wird die Treibstoff-Effizienz verbessert.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen