Erste Erkundungsflüge in Abu Dhabi

Aufmacherbild
 

"Wir waren so nah beieinander, dass ich den Rauch aus ihrem Auspuff riechen konnte. Es ist toll wieder hier in Abu Dhabi sein. Jetzt ist es ernst.“

Chambliss und Lamb bestätigten, dass sie die Erkundungsflüge vor dem Rennen in Abu Dhabi genossen hatten.

Die WM-Saison wird bereits zum siebeten Mal in Folge in Abu Dhabi gestartet. Österreich schickt mit Hannes Arch den Weltmeister von 2008 ins Rennen.

Nach dreijähriger Pause warten die Fans des Red Bull Air Race gespannt auf die Rückkehr der weltweit schnellsten Motorsportserie in Abu Dhabi.

Die Amerikaner Kirby Chambliss und Michael Goulian, sowie ihr britischer Rivale Nigel Lamb überflogen Abu Dhabis Yas Marina Rundparcours, eine der weltbesten Formel-1-Rennstrecken und die Sheikh Zayed Moschee, die größte Moschee der Vereinigten Arabischen Emirate.

"Es ist ein schöner Tag zum Fliegen und es war toll zu sehen, wie riesig die F1-Strecke ist", sagte Goulian danach.

Can you smell it?

Der Amerikaner flog mit bisweilen nur drei Metern Abstand neben den anderen Piloten während des so genannten Recon Flights im Vorfeld des Rennwochenendes, das offiziell mit den Trainingseinheiten am Donnerstag beginnt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen