Ex-F1-Pilot nach Unfall im Koma

Aufmacherbild

Beim IndyCar-Rennen auf dem Pocono Raceway Pennsylvania ereignet sich am Sonntag ein schwerer Unfall. In der 180. Runde kracht der in Führung liegende Sage Karam in die Mauer. Teile seines Bolidens fliegen meterhoch durch die Luft und treffen Justin Wilson mit voller Wucht am Kopf. Während Karam beinahe unverletzt bleibt, erleidet Wilson, der 2003 für Minardi und Jaguar Formel 1 fuhr, eine schwere Kopfverletzung liegt im Koma. Sein Zustand ist kritisch. Der Rennsieg geht an Ryan Hunter-Reay.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen