Schwerer Unfall von Franchitti

Aufmacherbild
 

Ein schwerer Unfall von Dario Franchitti überschattet das IndyCar-Rennen in Houston. Der 40-Jährige berührt in der letzten Runde das Auto des Japaners Takuma Sato, hebt ab und kracht in die Fangzäune. Dabei erleidet der dreifache Sieger der Indy 500 eine Fraktur des rechten Knöchels, zudem bricht er sich einen Rückenwirbel und zieht sich eine Gehirnerschütterung zu. Nur Augenblicke später rast auch E.J. Viso in den Boliden von Sato, die beiden bleiben allerdings unverletzt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen