Barrichello zieht es nach Übersee

Aufmacherbild
 

Rekordmann Rubens Barrichello (323 GP-Starts) musste zwar sein Formel-1-Cockpit räumen, an ein Ende seiner Rennfahrer-Karriere denkt der 39-jährige Brasilianer aber noch lange nicht.

Der Brasilianer könnte schon in wenigen Tagen einen Stammplatz in der IndyCar Series ergattern.

Wie die Nachrichtenagentur AP berichtet, wird Barrichello in den kommenden Tagen in Sebring erste Testfahrten für den Rennstall von Ex-Champion Jimmy Vasser bestreiten.

Dieser hatte angekündigt, 2012 mit rein südamerikanischer Besetzung starten zu wollen. Das dritte Cockpit neben dem Brasilianer Tony Kanaan und dem Venezolaner E.J. Viso ist aktuell noch vakant.

Barrichello wäre nicht der einzige Ex-F1-Pilot im Starterfeld: Sebastien Bourdais, der die ChampCar Serie vier Mal gewinnen konnte, feiert für Lotus ein Comeback, Jean Alesi wird - ebenfalls in einem Lotus - am Saison-Highlights "Indy 500" teilnehmen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen