GP2: Valsecchi holt GP2-Titel, F1-Zukunft aber unklar

Aufmacherbild
 

Davide Valsecchi krönt sich in Singapur zum neuen Champion der GP2.

Der 25-jährige Italiener macht bereits im vorletzten Lauf der Saison den Sack zu.

Rang vier reicht ihm, da Titelrivale Luis Razia nicht über Platz fünf hinaus kommt.

Sprung in die F1 offen

Valsecchi folgt damit Romain Grosjean nach, der die wichtigste Nachwuchs-Serie zur Formel 1 im Vorjahr gewinnen konnte (siehe Info-Box unten).

Ob es der Italiener, wie sein Vorgänger, direkt in die Königsklasse schaffen wird, ist unklar. Zum Saisonstart 2013 wäre er bereits 26 Jahre alt.

Valsecchi benötigte für seinen ersten Titelgewinn nicht weniger als fünf Saisonen in der GP2. Der letzte Champion, der es nicht in die F1 schaffte, war Landsmann Giorgio Pantano, der 2008 (im Alter von 29 Jahren) triumphierte.

Chilton: Sieg und Cockpit?

Bessere Chancen auf ein Cockpit in der kommenden Saison hat der Brite Max Chilton (21), der das Rennen in Singapur gewann. Er dürfte bei Marussia Charles Pic ablösen.

Der Tiroler Rene Binder beendete den vorletzten Saisonlauf nach einem Unfall in der Start-Phase nicht. Er wartet damit weiter auf seinen ersten Punktegewinn.

(*) - Aufstieg in die Formel 1 verpasst

Jahr Meister Vizemeister
2005 Nico Rosberg (GER) Heikki Kovalainen (FIN)
2006 Lewis Hamilton (GBR) Nelson Piquet jun. (BRA)
2007 Timo Glock (GER) Lucas Di Grassi (BRA)
2008 Giorgio Pantano (ITA) (*) Bruno Senna (BRA)
2009 Nico Hülkenberg (GER) Vitaly Petrov (RUS)
2010 Pastor Maldonado (VEN) Sergio Perez (MEX)
2011 Romain Grosjean (FRA) Luca Filippi (ITA) (*)
2012 Davide Valsecchi (ITA) Luis Razia (BRA)
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen