Berger: Comeback mit GP2-Team?

Aufmacherbild
 

Gerhard Berger könnte demnächst sein Comeback am Kommandostand geben. Wie die "Sportwoche" berichtet, soll der Tiroler an einer Übernahme des britischen GP2-Rennstalls Super Nova Racing interessiert sein. Das Team musste vor kurzem Konkurs anmelden. Berger soll arabische Investoren an der Angel haben, die den Deal finanzieren könnten. In der Formel 1 war von 1998 bis 2003 Motorsportchef bei BMW und von 2006 bis 2008 Teilhaber an der Scuderia Toro Rosso.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen