Tiroler Talent steigt in GP2 auf

Aufmacherbild
 

Fast drei Jahre nach dem letzten GP2-Rennen von Andeas Zuber stellt Österreich wieder einen Piloten in der wichtigsten Nachwuchsserie zur Formel 1. Der 20-jährige Tiroler Rene Binder tritt in Spa-Francorchamps für für das italienische Lazarus-Team an. Er übernimmt für das gesamte Wochenende das Cockpit des Venezolaners Giancarlo Serenelli. Binder fuhr heuer in der deutschen Formel 3, wo er nach zwei Siegen und sechs Podestplätzen aktuell Fünfter der Gesamtwertung ist.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen