Berger dementiert GP2-Einstieg

Aufmacherbild
 

Gerhard Berger wird doch kein Comeback am Kommandostand geben. Zuletzt hatte es Gerüchte über eine mögliche Übernahme des GP2-Rennstalls SuperNova Racing gegeben. Auf "Servus TV" bestätigt Berger Verhandlungen: "Ich habe mir ein GP2-Team angesehen, das wurde an mich herangetragen. Von mir gab es aber ein ganz klares Nein." Berger war nach seiner aktiven Karriere als BMW-Motorsportchef und Teilhaber bei Red Bulls B-Team Toro Rosso in Erscheinung getreten.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen