Ekström blitzt mit Einspruch ab

Aufmacherbild
 

Die Disqualifikation von Mattias Ekström für den DTM-Lauf am Norisring bleibt aufrecht. Der Schwede scheitert mit seinem Einspruch nach der "Wasser-Affäre", das Berufungsgericht des Deutschen Motor Sport Bundes (DMSB) bestätigt damit das Urteil der Sportkommissare. Ekström hatte das Rennen für sich entschieden und nach dem Abstellen des Autos im "Parc Ferme" Wasser in die Hosentaschen gekippt bekommen. Dies widerspricht den Regeln und führt zu einer Disqualifikation.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen